Kundeninformationen zum Coronavirus

Auch in diesen Zeiten ist auf uns Verlass, weil wir der Sylter Bank sind!

Wichtige Informationen und aktuelle Hinweise Ihrer Sylter Bank eG auf einen Blick, Stand: 17.06.2021

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, liebe Mitglieder,

uns ist Ihre Gesundheit und die unserer Mitarbeiter besonders wichtig. Aus diesem Grund haben wir in der aktuellen Situation entsprechende Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen in unseren Geschäftsstellen vorgenommen:

  • Abstand & Hygiene: Bitte beachten Sie in unseren Räumlichkeiten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.
  • Trennwände: Am Serviceschalter schützen wir Sie und uns durch Plexiglas-Trennwände.

Ihr Kontakt zu uns

  • Desinfektion: Bei Bedarf steht Ihnen Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Mund-Nase-Bedeckung: Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz in unseren Geschäftsstellen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit Masken ausgestattet. Sofern Sie sich als Kunde in einem Beratungsgespräch sicherer fühlen, wenn Ihre Beraterin oder Ihr Berater eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt, äußern Sie dieses bitte gegenüber unseren Mitarbeitern. Gerne möchten wir Ihrem Wunsch gerecht werden.

Kontaktieren Sie uns gerne in einer unserer Filialen, telefonisch unter der Nummer 04651/931-0 oder per E-Mail an info@sylter-bank.de, um gemeinsam mit uns Lösungen für Ihre Angelegenheiten zu finden – denn was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.
 
Ihre Sylter Bank eG

Schnelle Lösung - schneller Zugriff

Mit nur einem Klick zu Ihrem Anliegen

KfW-Schnellkredit

KfW-Schnellkredit

Wie Sie den KfW-Schnellkredit beantragen und nutzen können, erfahren Sie hier.

mehr

Corona-Kredithilfe

Corona-Kredithilfe

Finanzielle Engpässe überbrücken: mit Fördermitteln und weiteren Unterstützungsleistungen.

mehr

Schnelle Kreditanfrage

Kreditanfrage online vorbereiten

Beschleunigen Sie Ihren Kreditantrag, indem Sie ihn mit wenigen Angaben online vorbereiten.

mehr

Sozialschutz-Paket

Sozialschutz-Paket

Wie das Hilfspaket die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abfedert, erfahren Sie hier.

mehr

R+V: Versicherungsservice

R+V: Versicherungsservice

Die R+V Versicherung unterstützt Firmenkunden während der Corona-Krise.

mehr

Stundung von Steuerzahlungen

Stundung von Steuerzahlungen

Steuerliche Hilfsmaßnahmen sollen Unternehmen in der aktuellen Notlage entlasten.

mehr

Flexibilisierung der Kurzarbeit

Flexibilisierung der Kurzarbeit

Durch die Flexibilisierung der Kurzarbeit können Unternehmen leichter Kurzarbeitergeld erhalten.

mehr

Bundeshilfe für Unternehmen

Wirtschaftsstabilisierungsfonds

Ein Fonds zur Stabilisierung der Wirtschaft soll große Betriebe schützen und Arbeitsplätze sichern.

mehr

Corona und Rente

Corona Rente Altersvorsorge

Lesen Sie hier, ob die Corona-Krise Auswirkungen auf Rente und Altersvorsorge hat.

mehr

Mieterschutz in Corona-Zeiten

Mieterschutz in Zeiten von Corona

Wegen der Corona-Krise haben Mieter einen Zahlungsaufschub für Mieten aus dem Frühjahr 2020 erhalten.

mehr

Corona und Bargeld

Corona und Bargeld

Erhalten Sie nützliche Tipps, wie Sie in Zeiten von Corona sicher und hygienisch bezahlen können.

mehr

EZB-Krisenmanagement

Europäisches Krisenmanagement

Die Europäische Zentralbank verlängert ihr Anleihekaufprogramm, um Unternehmen liquide zu halten.

mehr

Corona-Leistungen der R+V

Corona-Leistungen der R+V

Die R+V Versicherung unterstützt Sie in Zeiten von Corona mit besonderen Leistungen.

mehr

Unterstützung für Familien

Unterstützung des Bundes für Familien

Der Bund unterstützt viele Eltern während der Covid-Krise mit Entschädigungen und Steuererleichterungen.

mehr

Online-Service

  • Rund um die Uhr
  • Umfangreiche Services
  • Einfach online beauftragen
mehr

Online-Banking

  • Bankgeschäfte jederzeit
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Überblick über Ihre Konten
mehr

Corona-Überbrückungshilfe

Corona-Überbrückungshilfe

Mit der Corona-Überbrückungshilfe erhalten Unternehmen weitere Liquiditätshilfen vom Bund.

mehr

Diese Seite wird regelmäßig für Sie aktualisiert.

Informationen für Privatkunden

Aktuelle Informationen Ihrer Sylter Bank eG

Unsere Kapazitäten im telefonischen Kundenservice haben wir verstärkt und somit eine Möglichkeit der kontaktlosen Beratung für Sie sichergestellt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund des erhöhten Anrufaufkommens derzeit zu längeren Wartezeiten kommen kann. Ihren persönlichen Kundenberater erreichen Sie unter der direkten Telefondurchwahl oder E-Mail.

Bankdienstleistungen und Zahlungsverkehr

Unsere Notfallpläne gewährleisten die Fortführung des Geschäftsbetriebes. Sie werden daher auch weiterhin mit Bankdienstleistungen versorgt:

  • Filialen: Wir sind vollumfänglich für Sie da! Gemäß dem Motto "Lächeln ist das neue Händeschütteln" begrüßen wir Sie in unseren Geschäftsstellen Keitum, Westerland und Morsum.
  • Bargeldversorgung und Zahlungsverkehr: Sie können auch in Zeiten der Coronavirus-Krise darauf vertrauen, dass Sie wie gewohnt mit Bankdienstleistungen versorgt werden. So wird auch der Zahlungsverkehr mit allen Bezahlmöglichkeiten unverändert aufrechterhalten. Dazu gehört auch die ausreichende Versorgung mit Bargeld an den Geldautomaten.
  • Kontaktlos Bezahlen: Wer sich den Weg zum Geldautomaten sparen möchte, kann seine Einkäufe im Supermarkt oder in der Apotheke auch kontaktlos mit der girocard (Debitkarte) oder Kreditkarte bezahlen. Insbesondere Kleinbeträge lassen sich so schnell und einfach ohne PIN-Eingabe begleichen. Gerade das kontaktlose Bezahlen ist in der aktuellen Situation, wo wir persönlichen Kontakt zu vermeiden versuchen, das geeignetste Verfahren.
  • Geldautomaten und SB-Terminals: Unsere Geldautomaten und SB-Terminals stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung.
  • Online-Banking: Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz bequem zu jeder Zeit von zu Hause aus über Ihr Online-Banking.
  • Ihr Kontakt zu uns: Kontaktieren Sie uns gerne in einer unserer Filialen, telefonisch oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Informationen für Firmenkunden

Finanzielle Hilfe für Ihr Unternehmen

In vielen Betrieben kommt es derzeit infolge des Coronavirus zu Auftragseinbrüchen und dadurch zu finanziellen Engpässen – vielleicht ist auch Ihr Unternehmen bereits davon betroffen. Wir stehen auch in dieser schwierigen Zeit als starker Partner an Ihrer Seite.
Gemeinsam können wir die aktuellen Herausforderungen analysieren und Modelle erarbeiten, die Ihrem Betrieb durch die Krise helfen. Wir unterstützen Sie schnell und unbürokratisch.


Kontaktieren Sie uns gerne in einer unserer Filialen, telefonisch unter der Nummer 04651/931-0 oder per E-Mail an info@sylter-bank.de, um gemeinsam mit uns Lösungen für Ihren Betrieb zu finden – denn was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.

Frist für die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Wenn Sie als Unternehmen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie vorübergehend in finanzielle Schwierigkeiten geraten, können Sie Ihre Sozialversicherungsbeiträge für April stunden lassen. Wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Krankenkasse. Über einen formlosen Antrag mit Bezug auf §76 SGB IV und die Notlage Ihres Unternehmens durch die Corona-Krise kann die Stundung beantragt werden. Die zuständige Krankenkasse entscheidet dabei nach pflichtgemäßem Ermessen, ob Ihnen eine Stundung zusteht.

Bitte beachten Sie, dass dieser Hinweis nur Anregungen sowie eine kurze Information liefert und damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch Ihre Krankenkasse, Ihren Versicherer oder die zuständige Behörde nicht ersetzen.

Mustervorlagen für den Antrag finden Sie bei Ihrer IHK vor Ort.

Zur Website der IHK

Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Selbständige kann beantragt werden

Kleine Unternehmen in allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe mit bis zu 10 Beschäftigten können nun die angekündigte Soforthilfe des Bundes in Anspruch nehmen! Das Programmvolumen umfasst bis zu 50 Milliarden Euro.
Im Einzelnen ist vorgesehen:

  • bis 9.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)
  • bis 15.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten


Den Antrag finden Sie unter dem u. a. Link oder direkt unter:
https://www.ib-sh.de/fileadmin/user_upload/downloads/arbeitsmarkt_strukturfoerderung/corona/antrag_soforthilfe.pdf
Über die Entwicklung zu den übrigen angekündigten Hilfsprogrammen halten wir Sie auf dem Laufenden!

Maßnahmenpaket des Bundes

Die Bundesregierung hat ein erstes Maßnahmenpaket mit folgenden Leistungen beschlossen:

Liquiditätshilfe

Kontaktieren Sie Ihren Berater, wenn Sie einen Überbrückungskredit benötigen. Er unterstützt Sie dabei, die KfW-Förderprogramme für Liquiditätshilfen zu beantragen.

Bürgschaftsbanken

Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können durch Ausfallbürgschaften von Bürgschaftsbanken besichert werden. Bürgschaftsbanken sind privatwirtschaftlich organisierte und vom Staat unterstützte Förderbanken, die Gewerbetreibenden und Freiberuflern bei der Kreditfinanzierung helfen.

Steuerstundung

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater, um sich über die Möglichkeiten einer Steuerstundung zu informieren.

Kurzarbeitergeld

Wenn Ihr Unternehmen aufgrund von Krankheitsfällen durch das Coronavirus Kurzarbeit anordnet, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit.

Förderkredit

Förderkredit der VR Smart Finanz

Gemeinsam mit unserem Partner VR Smart Finanz bieten wir Ihnen im Rahmen des „KfW-Sonderprogramms 2020 – etablierte und junge Unternehmen“ mit dem VR Smart flexibel Förderkredit eine schnelle Kreditlösung bis 100.000 Euro zur Überbrückung von finanziellen Engpässen.

Informationen zum Online-Banking

Nutzen Sie unsere Online-Services

Mit unserem Online-Banking können Sie Ihre Bankgeschäfte zu jeder Zeit bequem von zu Hause aus erledigen. Ihre Kontoauszüge lassen sich ebenfalls darüber abrufen. Sie können das Online-Banking auch nutzen, um uns zu erreichen. Kontaktieren Sie Ihre Berater einfach über das Postfach. Falls Sie noch nicht für das Online-Banking freigeschaltet sind und die Funktion nutzen möchten, kommen Sie auf uns zu: Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fragen und Antworten

Aufgrund der aktuell fortschreitenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (COVID-19) haben wir für Sie wichtige Fragen und Antworten zum Coronavirus im Zusammenhang mit Ihren Bankgeschäften zusammengefasst.

Ist die Sylter Bank eG auf die Auswirkungen einer möglichen Ausbreitung des Coronavirus vorbereitet?

Um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, existiert ein mehrstufiger Notfallplan für Pandemien und Epidemien.

Die Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter und zur Sicherstellung unserer Dienstleistungen passen wir dynamisch an die Entwicklung der Epidemie an.

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Kunden haben wir aktuell verschiedene Vorsorgemaßnahmen getroffen. Hierzu gehören insbesondere Hygienemaßnahmen, wie Händewaschen und Nies- bzw. Hustenetikette; alle Abteilungen und Filialen sind mit Desinfektionsspendern ausgestattet.

Wir alle verzichten momentan auf das Hände schütteln und begrüßen uns und unsere Kunden mit einem Lächeln.

Gibt es eine Ansteckungsgefahr in der Bank?

Wir tun alles, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Übertragungen über Oberflächen sind bisher nicht dokumentiert. Die Infektion erfolgt üblicherweise von Mensch zu Mensch über Sekrete der Atemwege. Zudem schließen wir uns den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit zu häufigem Händewaschen an.

Wie geht die Sylter Bank eG mit internen Besprechungen und Kundenveranstaltungen um?

Die internen Besprechungen wurden auf ein Mindestmaß reduziert. Zudem achten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf angemessene Hygienemaßnahmen, um die Ansteckungsgefahr gering zu halten.

Bei unseren Kundenveranstaltungen steht die Gesundheit aller Teilnehmer an erster Stelle. Aus diesem Grund werden wir vorerst keine Veranstaltungen durchführen.

Kann ich mich über Bargeld anstecken?

Aktuell gibt es nach Aussagen der Bundesbank und der EZB keine Hinweise darauf, dass das Virus über Münzgeld oder Geldscheine übertragen wird. Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden. Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser bzw. kontaktloser Bezahlverfahren - zum Beispiel per Bank-, Kreditkarte oder Smartphone.

Ist die Bargeld-Versorgung sichergestellt?

Auch wenn wir Filialen schließen mussten, bleiben die Selbstbedienungsgeräte für Sie erreichbar und die Bargeld-Versorgung sicher gestellt.

Wie gehe ich am besten mit meinem Depot um?

Bei Fragen zu Ihrem individuellen Depot steht Ihnen Ihr persönlicher Bankberater wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns hierzu gern, zum Beispiel telefonisch unter 04651/931-0, per Kontaktformular oder über unser Online-Banking bzw. die Banking-App.

Wichtige Telefonnumern

  • 116 117: Ärztlicher Bereitschaftsdienst
  • 115: Einheitliche Behördennummer
  • 0800 011 77 22: Unabhängige Patientenberatung Deutschland
  • 030 346 465 100: Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums